Minister Groschek spricht Klartext – die A52 ist passé!!!

598986_web_R_K_B_by_Th. Reinhardt_pixelio.de

In einer heutigen (8.7.2013)  Informationsveranstaltung hat Minister Groschek ein Maßnahmenpaket verkündet, um die marode Infrastruktur NRWs mit baufälligen Brücken und Straßen zusätzlich zu Infrastruktur-Förderung des ÖPNV und Radverkehrs in den Griff zu bekommen.

In diesem Zusammenhang ist für Frillendorf die bereits in Angriff genommene Verlagerung der Auffahrt zur A40, als auch der zweispurige Ausbau der A52 im Autobahndreieck Essen-Ost und die “Grablegung” der A52 durch das Stadtgebiet wichtig.

Minister Groschek wird die Durchstreckung der A52 mitsamt Ruhralletunnel nicht mehr im Bundesverkehrswegeplan anmelden. Damit ist die A52 für Essen praktisch “beerdigt”.
Dies ist durchaus nachzuvollziehen, denn allein die A52 von Frillendorf bis zur A42 würde allein 700 Mio. Euro kosten (mitsamt der geplanten Untertunnelungen), der Ruhralleetunnel würde mit weiteren 300 Mio. zu Buche schlagen.

_MG_4981
Bild: Dieter Hilser, MdL und Minister Michael Groschek

Nichstdestotrotz legt Minsiter Groschek Wert auf komplexere Lösungsansätze. Der Verkehrsdruck auf die Ruhrallee muss durch besseren ÖPNV und stärkere Fokussierung auf umleitende Routenkonzepte gemildert werden. Diese Routenkonzepte werden uns in Frillendorf auch mittelfristig von immer stärker werdenden LKW-Verkehr entlasten.

Weiterhin soll mittelfristig zwischen Essen-Huttrop bis zur Stadtgrenze in Kray “Flüsterasphalt” verbaut werden. Viele direkte Autobahn-Anrainer wird es freuen. Die Lärmminderung wird bereits in deutlich spürbaren Bereich sein.

So können wir in Frillendorf und dem Ostviertel endlich anfangen, die notwendigen Stellschrauben zur Freigabe von Grundstücken, die für die A52 vorgehalten wurden, zu drehen. Wir bleiben dran!

Weitere Infos direkt aus der Presse  oder fragen Sie uns, Ihre SPD vor Ort!

Dieser Beitrag wurde unter Verkehr/A 40 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>